Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Christoph Kaatz im Interwiev mit dem WDR

Als besonders wichtig erachten wir unser Eintreten in der Öffentlichkeit für die Natur und die Verbreitung des Naturschutzgedankens sowie die Mitarbeit in Gremien und die Beteiligung an Projekten, die die Erhaltung und Wiederherstellung von natürlichen Lebensräumen zum Ziel haben. Allein 2012 war der Storchenhof bundesweit von Schleswig-Holstein bis Bayern auf ca. 20 Veranstaltungen und Tagungen mit Vorträgen und Postern präsent.
Große Unterstützung bei seiner Arbeit erfährt der Storchenhof durch die rege Berichterstattung in Presse und Fernsehen. Während der Saisonzeit wird mindestens 1-2 mal in der Woche regional und/oder überregional berichtet.

Auch zahlreiche Vertreter von Politik und Verwaltung zeigten Interesse am Geschehen auf dem Storchenhof. Nach der Landtagswahl am 20.03.2011 wurde die Bedeutung des Storchenhofes für das Land Sachsen-Anhalt im Koalitionsvertrag festgeschrieben. Am 04. Mai 2012 traf sich der Landwirtschaft- und Umweltausschuss des Landes Sachsen-Anhalt auf dem Storchenhof, um über eine langfristige Bestandssicherung zu beraten. Wir sind zuversichtlich, dass wir auch in den nächsten Jahren, sei es über Spenden und Patenschaften, sei es über Projektförderungen, genügend finanzielle Mittel zur Fortführung unserer Aufgaben und Ziele einwerben können. Dennoch ist und bleibt die wirtschaftliche Situation ständiger Tagesordnungspunkt der Vorstandssitzungen.

Alljährlich findet seit 1992 in Loburg der Sachsen-Anhaltische Storchentag statt. Zahlreiche Teilnehmer und Referenten aus allen Bundesländern, aber auch aus anderen europschen "Storchenländern" wie Dänemark, Estland, Polen, Ungarn, um nur einige zu nennen, nehmen an dieser bedeutenden Fachtagung teil. In Vorträgen und persönlichen Gesprächen werden Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Arbeit im Natur- und Umweltschutz, insbesondere natürlich beim Schutz des Weißstorchs, ausgetauscht. Auch Vertreter des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalts sowie Landtagsabgeordnete gehören regelmäßig zu unseren interessierten Gästen

Einladung Storchentag 2014
Einladung Storchentag 2014

Auf der Grünen Woche in Berlin war der Storchenhof bereits mehrmals mit einem Informationsstand vertreten. Ganz besonders beliebter Besuchermagnet waren die beiden (flugunfähigen) Störche Karoline und Romeo, die sich auf einem wunderschönen, eigens für sie eingerichteten Gelände präsentierten. Die ehrenamtlichen Standbetreuer haben zahllose Fragen beantwortet; es war immer wieder ein sehr anstrengender, aber zutiefst befriedigender Einsatz, wenn man feststellen kann, dass viele Besucher ihr Wissen über den Umwelt- und den Artenschutz erweitern möchten.

Grüne Woche 2009

Unsere  Aufmerksamkeit gilt vor allem den Kindern, um in ihnen Verständnis für die Natur und Entdeckerfreude zu wecken. Darum ist es uns eine ganz besondere Freude, wenn auf unserem Hof Fernsehsendungen für Kinder gedreht werden. Die Aufnahmen für die Sendung "Löwenzahn" hat nicht nur den mitwirkenden Kindern Spaß gemacht...

ZDF tivi - Löwenzahn - Fred Fuchs rettet mit den Kindern einen Storch
ZDF tivi - Löwenzahn - Fred Fuchs rettet mit den Kindern einen Storch
"Geleit" für Prinzesschen
"Geleit" für Prinzesschen

Der unbestrittene Höhepunkt war die Zugbegleitung unserer Senderstörchin Prinzesschen. Ein Team des ZDF war dabei, als Vater und Sohn Kaatz auf ihrer abenteuerlichen Reise Prinzesschen bis an die Spitze Südafrikas folgten. Unvergessliche Erlebnisse für die Storchenforscher und ein wunderbarer, mehrfach preisgekrönter Film erinnern an diese einzigartige Reise. Ergänzend zum Film ist ein repäsentatives Begleitbuch mit interessanten Reisedokumentationen und spektakulären Fotos erschienen.

News Medienberichte

Mitteldeutsche Zeitung und "Welt"

"Letztes Funksignal im Februar Promi-Storch Albert ist verschwunden "

 Weiterlesen …

dpa: Störche öfter bei Autounfällen verletzt

Dr. Michael Kaatz zur Zunahme von Verkehrsunfällen mit Störchen

 Weiterlesen …

MZ-web:"Doch der große Schwung kommt erst noch.“ sagt Dr.Michael Kaatz

"Doch der große Schwung kommt erst noch.“ sagt Dr.Michael Kaatz gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung nach der Meldung von der Ankunft eines Storchenpaares in Rietzmeck. 

 Weiterlesen …

  News-Archive-Medien