Satellitentelemetrie Albert News Details

Albert sendet nicht mehr.

Seit dem 26.Februar 2017 haben wir keine Daten von Alberts Sender mehr empfangen.

Albert am 26.2.2017

Seit dem 26. Februar 2017 haben wir keine Daten von Alberts Sender mehr empfangen. Über die Gründe können wir auch nur spekulieren.

Gründe können sein:. Albert ist tot und sein Körper liegt oder lag so, dass die Solarzellen des Senders keine Energie zum Aufladen mehr erhalten oder der Sender wurde vergraben.

Eine Möglichkeit wäre auch, dass Albert den Sender verloren hat und der Sender liegt so, dass er weder Sonne erhält noch Daten absetzen kann.

Es ist auch möglich, dass nur der Sender seine Arbeit eingestellt hat, also defekt ist.

Bei diesen beiden letztgenannten Möglichkeiten kann es durchaus sein, dass sich Albert von uns unbemerkt noch auf dem Weg nach Mitteldeutschland befindet.

Zudem ist der Rückflug der ostziehenden Störche in ihr Brutgebiet noch nicht abgeschlossen, ja er stockt derzeit sogar aufgrund der Witterungsbedingungen in Südeuropa.

Ob er dann auch in Loburg auftaucht, aus dem er im letzten Jahr vertrieben wurde, ist fraglich. Wahrscheinlicher wäre, dass er die Orte in Sachsen-Anhalt anfliegt, an denen er die meiste Zeit im letzten Jahr verbrachte.

Albert im Flug
Albert im Flug - August 2016

In diesen Bereichen hielt sich Albert von
Anfang Juli bis Mitte August am meisten auf.  

Link zur Karte
 von Alberts Stationen im Sommer 2016

  • Zeppernich
  • Bomsdorf
  • Rottenau
  • Gommen
  • Rathmannsdorf
  • Neugattersleben
  • Hohenerxleben
  • Giersleben
  • Löbnitz (Bode)
Albert bei der Futtersuche - die Antenne des Senders ist erkennbar
Albert bei der Futtersuche - die Antenne des Senders ist erkennbar

Eine Identifizierung Alberts wäre dann über seinen Ring möglich. Sollte er den Sender noch tragen, könnte man diesen als kleinen „Buckel“ auf dem Rücken unter dem Gefieder erkennen.

Zurück