Pressemeldungen August 2021

Storchendrama in Eichstedt: Trauriges Ende einer Rettungsaktion

Zitat:
"Die Altstörche machen sich für gewöhnlich etwas später auf den Weg. Rolf Jurga, der neben dem Horst wohnt, berichtete Dieter Bandau am vergangenen Sonntag, dass die Altstörche seit zwei Tagen nicht mehr zu sehen seien und der kleine Storch demnach auch nicht mehr gefüttert wird. Es musste also gehandelt werden. Bandau informierte Daniel Seidel von der unteren Naturschutzbehörde in Stendal und Michael Kaatz von der Vogelschutzwarte Loburg über die Situation. In Absprache mit dem Energieversorger Avacon wurde am Dienstag ganz kurzfristig innerhalb einer Stunde ein Steigerfahrzeug zum E-Mast an der Kirche geschickt. [...] erfuhr AZ-Mitarbeiter Dieter Bandau, dass das Tier die Nacht trotz Bemühen der Biologen nicht überlebt hat. Er war laut Kaatz mit 1550 Gramm sehr untergewichtig,..."

 

MDR über die Auswilderung am 17.08.2021

Abenteuer Freiheit: Vogelschutzwarte Loburg wildert Pflegestörche aus

 

Die Störche „Annalena“ und „Robert“ verlassen den Loburger Storchenhof nach Süden

Zitat:
"Bei der zweiten Auswilderung des Jahres konnten die Mitarbeiter des Storchenhofs Loburg gleich acht Vögel in die Freiheit entlassen. Einer von ihnen erhielt dabei ministerielles Geleit.[...]Mehr als 60 Schaulustige, darunter weitere Paten, verfolgten die Auswilderung in den Loburger Ehlewiesen. 50 Euro kostet eine Patenschaft. Wer Mitglied im Verein Storchenhof werden möchte, zahlt 35 Euro, informierte der Gründer des Storchenhofes, Christoph Kaatz."

 

Störche bereiten sich auf den Flug in den Süden vor

Zitat: 

"In Sachsen-Anhalt bereiten sich die Störche auf ihre Reise in den Süden vor. Die Vögel sammelten sich aktuell und bildeten größere Gruppen, sagte Michael Kaatz vom Storchenhof Loburg am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Diese Sammelphase dauere etwa eine Woche - wenn sich genügend Störche zusammengefunden hätten, gebe meist ein Storch das Signal zum Abflug.."

 

Zurück