Pressemeldungen Juli 2020

 

Expedition "Wir bleiben hier" (4)

"Mit dem E-Roller fährt unsere Reporterin Yara Hoffmann ins Jerichower Land und trifft dort auf Michael Kaatz. Der bekannte Storchenvater aus Loburg päppelt verwaiste und verletzte Störche wieder auf."

 

Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch zu Besuch

Am 21.07.2020 besuchte Frau Brakebusch den Storchenhof. Der Magdeburger Lokalfernsehen war dabei (etwa ab Minute 04:19)

 

Jungfernflug in Aderstedt

"Aderstedt l Vom Dachbodenfenster seines Wohnhauses hat der Aderstedter Ortsbürgermeister Maik Berger (SPD) einen guten Blick zum Storchennest. „Ich habe täglich darauf gewartet, dass unsere Jungstörche nun endlich ihre Flugversuche starten und vom Nest abheben...

 

Tier zuliebe

ein größerer Beitrag im rbb mit Storchengeschichten, auch über den Storchenhof Loburg.

 

Rotmilan mit Funkkontakt

"Ein Sturm am Abend des 1. Juli war einem jungen Milan zum Verhängnis geworden. „Der verletzte Vogel wurde am 2. Juli gefunden und zu uns gebracht“, berichtet Michael Kaatz, Geschäftsführer der Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg. Gut anderthalb Wochen verbrachte das Tier in menschlicher Obhut, bevor es wieder freigelassen werden konnte. Die Auswilderung erfolgte im Umfeld des Fundortes.Allerdings ist der Rotmilan mit zusätzlichem Gepäck in Freiheit gestartet. Neben einem Nummernring am Fuß trägt der Jungvogel jetzt auch einen Sender auf dem Rücken. Die Daten des Senders fließen ein in das EU-LIFE-Projekt „Eurokite“, erklärt Martin Kolbe, Leiter des Rotmilanzentrums am Museum Heineanum in Halberstadt. Er war bei der Auswilderung dabei."
mehr zum Rotmilanprojekt-Pressemitteilung der MULE Sachsen-Anhalt: 

EU-​LIFE-Projekt EUROKITE – Todesursachen von Rotmilanen werden erforscht

Rotmilanzentrum Heineanum Halberstadt -Aktuelles ELER-Projekt

 

Störchin Rosalie startet Flugversuche

"Jungstörchin Rosalie wurde von einer anderen Storchenfamilie akzeptiert und startet nun erste Flugversuche."

 

Nilgans und Storchenfamilie kämpfen um ein Nest

" Jedenfalls lagen an einem Vormittag drei Storcheneier unter dem Nest im Garten. Heinz Viebig informierte die Naturschutzstation Storchenhof Lohburg. Stationsleiter Michael Kraatz kam nach Großderschau und bestätigte, dass die Eier wahrscheinlich von der Nilgans aus dem Nest geworfen wurden. Ein Ei war kaputt. Die anderen beiden ganzen Eier nahm Michael Kraatz mit nach Lohburg." (falls eine Korrektur erfolgt, erfolgt diese auch hier) 

 

Senderstorch in Ostprignitz-Ruppin: Waldemar mag die Mark

"Weißstorch Waldemar ist viel unterwegs: Der Senderstorch hilft uns Menschen, Zugverhalten und Leben der Tiere besser zu verstehen. Erst jüngst hielt er sich bei Zietenhorst auf – wo es ihm besonders gut gefiel. Wohin ihn seine lange Reise noch führte und was den jungen Storch so besonders macht."

 

Erste Jungstörche machen kleine Ausflüge

 

diverse Medien schreiben:
"Loburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind die ersten Jungstörche dieser Saison so flügge, dass sie schon kleine Ausflüge machen. "Sie kehren immer wieder ins elterliche Nest zurück und lassen sich dort noch füttern", sagte Storchenexperte Michael Kaatz von der Vogelschutzwarte Loburg. Ein großer Teil des Nachwuchses braucht aber noch etwas, bis er das Nest verlassen kann. Insgesamt gibt es laut Kaatz rund 600 mit Storchenpaaren besetzte Nester in Sachsen-Anhalt."

 

Storch stürzte in Görzke in einen Schornstein – jetzt gibt es eine neue Nisthilfe

"Simon (11) und Eva (8) Heinitz sammelten Äste für das neue Nest. Beide wünschen sich, dass im nächsten Jahr Störche die Nisthilfe annehmen und hier brüten. Michael Kraatz brachte mit Hilfe von Michael Bürger die Stöcker zum neuen Nest hinauf. Mal sehen, ob sich der Wunsch der Kinder erfüllt."

 

Stillgelegter Schornstein auf Töpferei Heinitz in Görzke ist jetzt Storchenwohnung

"Görzke (Brawo) Es ist Storchenzeit im Fläming. Vielerorten finden sich in den Horsten Paare, die ihren Nachwuchs aufziehen. Ab dem kommenden Jahr gibt es eine Storchenwohnung mehr. Die Grundausstattung ist seit dem 1. Juli vorhanden. Auf dem Schornstein der Töpferei Heinitz in Görzke wurde eine Nisthilfe angebracht.[...]
Auch der RBB hatte Interesse an der Aktion. Ein Kamerateam war dabei, als die Nisthilfe angebracht wurde. Ausgestrahlt wird die Sendung am 19. Juli um 19.30 Uhr."
(Bitte ein paar kleine inhaltliche Fehler überlesen)

 

Zeigt uns eure Heimat MDR Jump
S03E03 (3.Staffel, 3.Episode ab Minute 05:35  01.07.2020
Zeigt uns eure Heimat! Sommerspaß mit Sarah und Lars

Zurück