Pressemeldungen September 2019

Flügel bandagiert, Storch gerettet

 

"Der Storchen-Beauftragte Holger Westenberger hatte das Tier Anfang August aus dem elterlichen Horst in Beerfelde geholt, da es sonst verhungert wäre. Nachdem sich der Patient vom ersten Schock erholt hatte, chauffierte Westenberger ihn zum Tierarzt. Von dort ging es weiter auf den Storchenhof Loburg (Sachsen-Anhalt). Der Fürstenwalder Kreisverband des Naturschutzbundes hat die Patenschaft übernommen."


Keine Rettung für Storch XF 429

"Bresegarder Jungvogel hat seinen Beinbruch nicht überlebt – Geschwister auf dem Weg gen Süden "

 

Zurück