Neues vom Hof - News Details

5 besetzte Horste in Loburg

Horst Dammstraße

Dammstraße mit Storch AH 66 und Verlobter(?)
Dammstraße mit Storch AH 66 und Verlobter(?)

Den Horst gibt es erst seit wenigen Jahren, seit 7 um genau zu sein.

Jürgen und Else gründeten den Horst. Immer wieder wurde er zwar auch angeflogen,

Es gab auch Bruten, aber als Bruthorst ist er noch nicht fest etabliert.

Jetzt hat sich ein recht junger Storch, der 2017 in Bertingen im Bördekreis als Jungvogel beringt wurde, mit einer unberingten

Störchin dort niedergelassen 

Alte Gärtnerei

Anton (Saskia) links mit Partnerin
Anton (Saskia) links mit Partnerin

Dieser Horst ist vielen Loburg-Storchenfreunden doch recht unbekannt, weil er kaum einsehbar ist. Er liegt in einem Hinterhof auf dem Schornstein eines kleinen ehemaligen Waschhauses. Vor zwei Jahren gab es ein Paar auf dem Horst, im letzten Jahr blieb er unbesetzt.

Und, man wird es uns kaum glauben, wer es dort jetzt versucht....

Es ist Anton (zwischenzeitlich und ehemalig Saskia).

Dass Saskia doch ein Anton ist, wie ihn Georg Fiedler bei seiner Beringung auch genannt hatte, hat er in Zeppernick bewiesen.  Dort wurde er letztendlich vom neuen oder alten Männchen  vertrieben und es fand sich danach ein abgeworfenes Ei unter dem Nest. 

Storchenhof und Münchentor

Auf dem Storchenhof selbst ist es aktuell relativ ruhig. Magnus und Gattin brüten.

Jonas und Novi  pflegen ihre Brut am Münchentor. Bei diesen beiden dürfte aber der Nachwuchs entweder schon geschlüpft sein, oder der erste Schlupf steht in den nächsten Tagen bevor. Noch konnte nichts Eindeutiges beobachtet werden.

Nobby wartet möglicherweise auf Mina, die wir am Wochenende eigentlich erwarten. Allerdings hält er sich die unberingte Störchin an seiner Seite noch "warm", das heißt, sie paaren sich regelmäßig, aber wohl noch nicht erfolgreich.  Falls Mina nicht zu ihm zurück kehrt, könnten die Paarungen vielleicht auch von Erfolg, das heißt mit Eiern belohnt werden.

Wenn die Witterung in diesem Jahr mitspielt, könnte es also für die Storchenwelt Loburgs eine erfolgreiche Saison werden.

Zurück