Neues vom Hof - News Details

Winter auf dem Storchenhof Loburg

Am dritten Wochenende im Januar bedeckten viele Schneeflocken den Storchenhof Loburg mitsamt seiner Umgebung mit einer weißen Decke.

Die Störche und andere Storchenhofbewohner staunten nicht schlecht, hielten sich jedoch weiterhin sehr gern im Freilauf auf. Störche frieren nicht im Schnee, sie finden bei solchen Witterungsbedingungen allerdings nur wenig Futter, weshalb sie in der Regel rechtzeitig in den Süden aufbrechen. Da unsere am Flügel verletzen Störche nicht mehr ihrem Zugdrang nachkommen können, überwintern sie daher bei uns und bekommen natürlich reichlich Futter und fühlen sich deshalb bei jedem Wetter wohl.

Auch die Schafe scheuen sich nicht, durch den Schnee zu galoppieren. Ihre dichte Wolle ist beneidenswert. Unter dem Schnee finden sie sogar noch ein paar Grashalme, auch wenn sie genug Getreide und Heu in ihrem Trog vorfinden.

Die Gänse, Puten und anderes Geflügel sowie die Kaninchen werden nun regelmäßig mit frischem Wasser versorgt, da dieses binnen weniger Stunden rasch gefriert. Doch unseren fleißigen FÖJlern sei Dank gibt es bei der Tierversorgung keine Probleme.

Auch bei Schnee und leichten Sonnenstrahlen ist der Storchenhof sehr reizvoll und lädt zum Verweilen ein. Scheuen Sie sich daher nicht, dem Hof einen Besuch abzustatten.

Zurück