Patentiere News Details

Die Geschichte von Jungstorch Emma aus Otterwisch

Update

Update 24.08.2016
Emma (1705) ist nun bei uns auf dem Storchenhof und leistet Friedolin (1676) Gesellschaft. Zunächst wird man mit Mathilda und ihrer Prothese Erfahrungen sammeln, denn Emma ist noch ein junges Tier. Anbei ein Foto von Emma

 

Emma mit ihrer Pflegerin in der Tierarztpraxis von Dr.Mensing

18.08.2016


Neues von Storch Emma aus Otterwisch

Emma hat sich gut erholt. Sie ist zu Kräften gekommen und frisst selbstständig. Sie wird weiterhin in der Tierarztpraxis von Dr. Mensing betreut. 

 

14.08.2016

Erneut spielte sich ein Drama um einen Storch ab. Diesmal in der Nähe von Leipzig in Otterwisch.

Seit Anfang August konnten Webcam-Beobachter sehen, dass sich einer der jungen Störche am Bein verletzt hatte. Auch der Betreuer des Horstes, Klaus Döge, war besorgt. Lange bemühte er sich, den Storch zu sichern und dann auch medizinisch zu versorgen, aber es scheiterte. Er berichtete laufend und aktuell auf der Homepage des Otterwischer Webcamhorstes

Verletzter Storch - Neues von Störchi

 

Klaus Döge, Uwe Seidel, der ehrenamtliche regionale Weißstorchbetreuer und Bürgermeister Matthias Kauerauf , bemühten sich, des Tieres habhaft zu werden. Da Dr.Michael Kaatz Erfahrung mit der Nutzung dieser sogenannten Netzkanonen oder Net Guns aus der Zeit der Besenderung für ein israelisches Forschungsprojekt besaß, konnte er schließlich den jungen Storch einfangen.

Die LVZ hat auch schon einen Artikel zur Rettungsaktion veröffentlicht.

Otterwischer Störchi kommt zur Reha nach Loburg – gebrochenes Bein amputiert

Derzeit befindet sich Emma bei unserem Storchentierarzt Dr. Mensing in Magdeburg zur Erstversorgung.

Zurück