Patentiere News Details

Erfolgreiche Auswilderung der beiden Mäusebussarde Theo und Tim

Am Montagnachmittag, den 15. Juni 2015, wurden die beiden Mäusebussarde Theo und Tim im Wald-Feuchtgebiets-Erlebnisraum „Plumperdum“, nahe dem Storchenhof Loburg, in die Freiheit geschickt.

Theo kam vor einem Jahr zum Storchenhof Loburg, da ihm ein Fang fehlt und er seine Verletzung auskurieren musste. Er ist jedoch sehr geschickt und kann flink seine Flügel einsetzen, so dass er auch mit nur einem Bein auf die Jagd gehen kann. Für alle Wildvögel ist die Freiheit durch Nichts zu ersetzen und Herr Dr. Christoph Kaatz konnte Theo mit gutem Gewissen in die Freiheit fliegen lassen.

Tim kam Anfang Mai zum Storchenhof und war geschwächt, vielleicht hatte er sich vergiftet. Er wurde hier in ein gemeinsames Gehege mit Theo gesetzt und liebevoll umsorgt. Da sich beide Mäusebussarde sehr gut miteinander verstehen, ist eine gemeinsame Auswilderung in einem den beiden unbekannten Gebiet sehr von Vorteil.

Ein ganz besonders freudiges Ereignis konnten die Storchenhofmitarbeiter bei der Auswilderung beobachten: Ein Rohrweihenweibchen flog über die Köpfe hinweg. Für diese Art wurde Anfang April 2015 von den Teilnehmern des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ), Pia Jänicke und Patrick Sagmeister, eine Nisthilfe kreiert und eine Brutwahrscheinlichkeit ist laut dem Ornithologen Herrn Dr. Christoph Kaatz sehr hoch.

Zurück