Patentiere News Details

Jungstörche Annalisa und Martha werden am Samstag in Ersatznester eingesetzt

Am Freitag, den 12. Juni 2015, wurden die beiden Jungstörche Annalisa (Ringnummer: HL 579) aus Saalfeld und Martha (Ringnummer: HL 585) aus Mügeln von Herrn Dr. Michael Kaatz und Frau Evelyn Boht nach Salzwedel gebracht. Die beiden Störche konnten von ihren Eltern nicht versorgt werden, und wurden deshalb auf dem Storchenhof aufgepäppelt. Gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde sowie einem Storchenbetreuer wurden geeignete Ersatznester für die beiden gesucht. Wichtig ist immer, dass die Adoptiveltern nur wenige Junge, maximal 3 Tiere, im Nest haben, damit sie auch ein weiteres Jungtier durchbringen können. Weiterhin muss die Größe des eingesetzten Storches mit der Größe der vorhandenen Storchenküken übereinstimmen, damit alle Jungstörche von den Eltern gleich behandelt werden und nicht das Jüngste herauswerfen.

Nachdem diese Kriterien in zahlreichen Nestern im Altmarkkreis Salzwedel begutachtet worden sind, kann das Einsetzen der Jungtiere im Rahmen von Beringungen sämtlicher Jungstörche am Samstag, den 20. Juni 2015, erfolgen. Ohne technische Hilfsmittel (Hebebühne etc.) ist ein Einsetzen in manche Nester leider unmöglich. Bis zum Samstag werden die Störche unter der Obhut von Tierparkleiter Jens-Olaf Schawe im Tierpark Salzwedel betreut und alle drei Stunden gefüttert. Für die Kooperation bedankt sich der Storchenhof ganz herzlich.

In welche Nester Annalisa und Martha eingesetzt worden sind, werden wir hier schnellstmöglich berichten.

Ein Artikel zu den beiden Jungstörchen ist unter folgendem Link nachzulesen:

Waisenstörche erhalten Adoptiveltern (Volksstimme vom 16.06.2015)

Zurück