Prinzesschen

Mit Prinzesschen nach Afrika

Artikelnummer: 1002

Prinzesschen war eine Ausnahmestörchin. 12 Jahre lang konnte Prinzesschen wissenschaftlich von Ornithologen auf ihren Zugwegen, bei der Paarung und bei der Brutpflege begleitet werden. Von Sachsen-Anhalt aus flog sie über 22 Länder in 3 Kontinenten hinweg jedes Jahr den weitesten für einen Storch möglichen Zugweg bis ins südliche Afrika.

Ihre Rückkehr wurde immer mit Spannung erwartet. Weil sie regelmässig sehr spät aus dem Winterquartier zurückkam, waren ihre Partner schon längst verpaart. Doch Prinzesschen gab nicht auf. In erbitterten Kämpfen eroberte sie sich in so manchem Jahr Partner und Horst zurück. Mit 7 Partnern hat sie 34 Junge aufgezogen.

Kein anderer Vogel wurde bisher so intensiv von den Medien begleitet wie Prinzesschen. Zusammen mit dem Kameramann Klaus Tümmler brachen die Biologin Birgit Gerkmann und Michael Kaatz im Jahr 2004 nach Südafrika auf, um den Geheimnissen des Vogelzuges unter Prinzesschens Führung auf die Spur zu kommen.

Im Dezember 2006 fand ein Farmer in der Nähe von Hoopstad/Südafrika Prinzesschen tot auf. Gestorben war sie vermutlich an Altersschwäche. Der Farmer gestattete, dass sie unter einem Baum in der Nähe seines Wohnhauses beerdigt wurde. Eine wundervolle Reise hatte ihr Ende gefunden. Der Film zeigt auch dieses letzte Kapitel.

8,90 

Zurück

Filter zurücksetzen
 
  Warenkorb