Satellitentelemetrie Jonas

Jonas' Zugroute

Herbst- und Frühjahrszug von Jonas

Am 20. August 2013 war Jonas morgens noch auf seinem Horst, am Abend desselben Tages jedoch schon 140 km weiter südlich, in der Nähe von Erfurt in Thüringen. Er zog dann zügig weiter über Würzburg, Stuttgart und erreichte am 22.8. abends Donaueschingen. Von hier aus zog er dann südwestlich über Basel bis nach Pontarlier im französischen Jura unweit der schweizerischen Grenze.

Hier machte er einen Tag Rast, bevor es Jonas dann am 25.8.2013 bis nach Bouligneux zog.

Mit einer südlicheren Zugbahn flog er weiter über Lyon bis nach Vendres am Golfe du Lion, zu einer Bucht an der französischen Mittelmeerküste.

Entlang der Küste zog er am 27.8. bis nach Serramagra in Spanien. Hier änderte er seine Zugrichtung mehr nach Westen und flog über Manresa, Cervera, Mollerussa bis nach Sudanell, wo er einen Tag Ruhepause einlegte. Vorbei an Torrente de Cinca, Escatrón, ging es dann bis zum 31.8. bis nach Millana. Von hier aus nahm Jonas dann wieder einen südlicheren Kurs und zog bis zum 4. September bis nach Córdoba.

 

12 Tage blieb er hier, bis er dann letztendlich zu seinem Hauptwinterquartier östlich von Isla Mayo in der Provinz Sevilla, etwa 45 km südwestlich von Sevilla zog. Sein Überwinterungsgebiet reicht im Norden bis Burguillos.

Am 4. Februar 2014 begann Jonas seinen Rückflug nach Deutschland, der auf einem nördlicher verlaufenden Zugweg vorbei an Madrid führte. Hier schwenkte er wieder auf seinen Herbstkurs ab, jetzt natürlich in entgegengesetzter Richtung, nach Nordosten. Bei Empuriabrava in der Provinz Girona in Katalonienerreichte er am 13.2. den Golf von Roses. Am Küstenstreifen entlang und vorbei an Montpellier erreichte Jonas zog Jonas bis zum 16.2. in die Nähe von Saint-Laurent-d'Aigouze, Frankreich. Weiter, jetzt in nördliche Richtung, flog Jonas bis nach Bourg-en Bresse im Osten Frankreichs. Von hier aus führte Jonas sein Weg ins Elsass, bei Karlsruhe überflog er die Grenze zu Deutschland und über Speyer erreichte er am 20. Februar Gelnhausen. Hier übernachtete er zum letzten Mal, denn am folgenden Tag landete Jonas am 21. Februar 2014 um 14 Uhr auf seinem Horst.

Hier noch einige Eckdaten seines gesamten Zuges.

Länge der betrachteten Strecke 7.482,18 km

Anzahl der Trackpoints: 12.374

Maximale Höhe: 3.016,00 m

 

Darstellungsfarbe Herbstzug bis zum 31.12.2013. hellgrün

Darstellungsfarbe ab 1.1.2014 und Rückzug: dunkelgrün

Aus diesem 12374 Datenpunkten haben wir jeweils die 20 Uhr Koordinaten eines jeden Tages für die Erstellung der Zugkarte benutzt. So haben wir immer seinen Schlafplatz für die Streckenführung herangezogen.

Es lohnt sich, die nachfolgende Google-Earth Zugkarte mal genauer zu betrachten. Beim Hineinzoomen lassen sich so schöne Details seines Zuges und vor allem während seines Aufenthaltes im Winterquartier erkennen. Die Plantagen, Felder und Gewächshäuser sind deutlich sichtbar.

Zurück