Satelitentelemetrie Magnus

Magnus und Ulrike auf dem Wiesenhorst

11.06.2019

Magnus und Ulrike haben 3 eigene Junge im Nest, die heute  beringt wurden. Wir setzten heute auch Hannes dazu. Magnus ist ein erfahrener Storch und die Futterbedingungen sind derzeit recht gut um später auch vier Jungstörche ausfliegen zu lassen 

Gleichzeitig wurde auch die Kamera wieder repariert. Zumindest hofften wir das. Allerdings scheinen die Unwetter in der Nacht auf den 12.Juni sie doch wieder irritiert zu haben. Sie funktioniert seitdem wieder nicht mehr.

03.04.2019

Magnus und seine unberingte Partnerin brüten bereits. Leider ist unsere Horstkamera zur Zeit defekt, sodass wir nichts genaueres sagen können und abwarten müssen.

 

20.03.2019

Die neue unberingte Störchin  scheint sich mittlerweile insgesamt eher zu Magnus hingezogen zu fühlen, wechselt aber doch immer noch hin und wieder das Nest (und somit auch den Partner).

 

18.03.2019

AJ78 möchte offenbar auf dem Haupthorst wohnen bleiben. Magnus ist damit nach wie vor einverstanden (AJ78 scheint auch kein Stänkerer zu sein).

Nun ist seit gestern hier eine unberingte Störchin auf dem Hof unterwegs und diese junge Dame ist sehr entscheidungsunwillig. Sie findet beide Männchen (damit also die Bestätigung: AJ78 ist höchstwahrscheinlich ein Männchen) so attraktiv, dass sie zwischen den Nestern (und Paarungspartnern - ja, mit beiden gab es schon mehrfache Storchenhochzeiten!) pendelt.

Uns wäre es natürlich lieber, sie zöge dauerhaft zu Magnus, um ein evtl. Gelege nicht durch die Ankunft der Ostzieher in Gefahr zu bringen. Wie sie sich am Ende entscheidet, ist aber bislang keineswegs absehbar

 

15.03.2019

Sowohl 6T180 als auch AJ78 liebäugeln mit dem Haupthorst. Letztere(r?) hat das Rennen vorerst gewonnen und Magnus scheint das inzwischen auch halbwegs zu tolerieren. 6T180 wurde heute früh von beiden (Magnus und AJ78) erstmal wieder vertrieben.

Das dürfte noch richtig spannend werden, wenn dann erst die Ostzieher ankommen.

 

13.03.2019

Nach ein paar Tagen Diskussion mit Magnus hat es sich 6T180 jetzt vorübergehend auf dem Haupthorst gemütlich gemacht. Ob er bleibt/bleiben kann, ist natürlich noch nicht absehbar. Wir lassen uns einfach mal überraschen.

6T180 traf am vergangenen Donnerstag in Loburg ein und ließ sich von Magnus über den Hof jagen. Der vermutlich männliche Storch schaute bereits im August letzten Jahres hier vorbei Auch AJ78, ein 2 1/2jähriger Storch aus Breitenhagen sagte kurz Hallo und flog dann aber weiter.

 

06.03.2019

Für Magnus blieb es beim Vorfrühlingsflirt. Noch wartet er auf eine Partnerin. Er ist wieder allein.

Wer hätte das gedacht?

Adele, wie sie vom Zeppernicker Kindergarten getauft wurde (vormals Grazia),  hatte noch vor wenigen Tagen ein Auge auf unseren hübschen Magnus geworfen. Nun zog es sie aber doch zurück zu ihrem Horst nach Zeppernick, auf dem es sich zwischenzeitlich Saskia bequem gemacht hatte.

Zunächst schien es, als hätte Adele Saskia verjagt, gestern jedoch konnten die beiden gemeinsam Futter suchend am Kindergarten beobachtet werden. Sollte sich da etwa etwas anbahnen?

Schon heute früh beantworteten sie diese Frage (vorerst) mit einem Pärchenfoto vom Horst. Sind es nun doch ANTON und Adele?

Es bleibt ein spannendes Spiel...

 

28.02.2019

Neue Informationen verlangen nach Korrekturen. 

Es ist Saskia, die sich scheinbar in Zeppernick häuslich niederlassen möchte. 

Grazia hat bei Magnus im Horst die Nacht verbracht.

27.02.2019

Damit wir nicht immer so viele Worte machen müssen, nennen wir die unbekannte und unberingte Schöne ab jetzt Grazia. Unsere Antje meint, der Name passt hervorragend zu ihr. Sie habe eine großartige Ausstrahlung, also die Störchin.

Grazia war heute morgen in Zeppernick und baute am Horst, dann zog es sie wieder nach Loburg und lässt sich am Vormittag von Magnus beknibbeln. Hoffentlich wirbt sie ihn nicht ab.

Update 27.02.2019

Magnus verbrachte die Nach allein. Die elegante unberingte Schöne, nennen wir sie deshalb Grazia, wurde heute morgen beim Nestbau in Zeppernick beobachtet. Später zog es sie dann doch nach Loburg und ließ sich genüsslich den Nacken von Magnus kraulen.

Sie wird ihn doch hoffentlich nicht weglocken wollen? 

 

26.02.2019

Update 26.02.2019

Gestern am Nachmittag war sie verschwunden, heute Morgen ist sie wieder da - die schöne unbekannte Unberingte.... 

Auch im letzten Jahr trieb sich kurzzeitig eine unberingte Störchin am Wiesenhorst herum und warb um den stolzen Storchenmann. Ist sie es wieder? Magnus lässt die Störchin gewähren, toleriert sie am Nest, aber nicht allein. Er zeigt ihr ansonsten die kalte Schulter.

 

Kurz nach 12:00 Uhr vertrieben Magnus und die Störchin gemeinsam (!) Saskia, die Partnerin im letzten Jahr.  

Leidet Magnus jetzt doch noch unter Bindungsängsten (spaßig gemeint) ? Will er sich noch nicht auf eine neue Partnerin einlassen? Wer setzt sich bei ihm durch? 

Tja, Saskia hat auch in diesem Jahr wohl schlechte Karten bei Magnus. Es war ja auch im letzten Jahr nur ihrer Hartnäckigkeit zu verdanken, dass er es zuließ, dass sie mit ihm die Saison verbringen durfte. Derzeit verjagt er sie auch allein, ohne Unterstützung. 

Magnus hat - wie letztes Jahr - Besuch von einer unberingten Dame und zeigt - wie letztes Jahr - kein Interesse.

Und so schnell ändern sich die Dinge.

Man traf sich kurz aushäusig auf der Nistunterlage am Auslauf, beklapperte sich freundlich und nun stehen sie zu zweit auf dem Wiesenhorst und nesteln am Gezweig herum.

Na ja, so ganz glücklich war man(n) dann doch noch nicht mit dem vorschnellen Einzug und schubste die Dame dann doch erstmal wieder von der Nestkante.

Die unberingte Störchin  frech!

Magnus sucht auf der Schafwiese rum und sucht Futter und sie hat sich jetzt ganz kess ins Nest gesetzt.   

Aber er ist ja ein Gentleman und  lässt sie gewähren.

Zurück