Mose

Mose am 29.04.2021

Mose seit Ende April in Ägypten

Lange haben wir nichts von Mose vermelden können, es gab einfach keine Daten. Doch nun haben wir wieder Informationen erhalten und das sogar rückwirkend vom ganzen April.

Denen zufolge ist Mose am 5. April von seinem letzten Rastgebiet aufgebrochen und zunächst 250 km nach Nordosten geflogen. Vom 8. bis 12. April war er dann im Sudan im Bereich der Stadt En Nuhud. Ab dem 13. April bewegte er sich kontinuierlich nach Norden.

Den Sudan verließ er am 20. April und übernachtete in Ägypten 15 km von der Grenze entfernt. Weiter zog Mose am 21. April durch einen Teil Nubiens nach Norden und gelangte abends nach weiteren 130 Kilometern an nördlich gelegene Bewässerungsfelder. Diese sind uns schon bekannt vom Zug von Waldemar, dem Bruder von Mose. Waldemar hielt sich im Oktober/November 2020 längere Zeit genau hier Im Bewässerungs-Großprojekt im ägyptischen Gouvernement al-Wadi al-dschadid auf. Seit dem 21. April 2021 sucht nun also auch Mose hier seine Nahrung.

Kleine Spielerei am Rande. Nur 1 km auseinander liegen die Übernachtungsplätze von Waldemar (1.11.2020) und Mose (7.4.2021)

Insgesamt war Mose in den Wochen 3331 km unterwegs. 

Zurück