Satellitentelemetrie Nobby

Nobby am 30. März 2021 mittags

Von Burgas in Bulgarien ist Nobby am 28. März nach Nordwesten geflogen und erreichte am Abend den Ort Tabachka im Nordosten von Bulgarien im Oblast Russe. Hier übernachtete er nach 170 km Tagesetappe, knapp 20 km südlich der Donau. Diese überflog Nobby am Vormittag des 29.3. nach Nordwesten und gelangte somit auch nach Rumänien. Normalerweise wäre er wohl nach Norden Richtung Karpaten geflogen. Jedoch nicht so auf seinem diesjährigen Heimflug. Stattdessen wandte er sich nun direkt nach Westen, immer entlang der Donau. Nach knapp 200 km landete Nobby beim Dorf Săpata im Landkreis Argeș in der Großen Walachei.

Durch die Kleine Walachei flog Nobby am 30. März Richtung Nordwesten und um 10:30 Uhr wieder über die Donau nach Serbien.

Es hat den Anschein, als wolle er die Karpaten westlich umfliegen.

Zurück