Satellitentelemetrie Nobby

Update zum Zug von Nobby

kompletter Zug von Nobby 2019/2020

Auf der bisherigen Zugkarte von Nobby klaffen Datenlöcher zwischen dem 25.08.2019 bis 09.12.2019. Das betraf die Strecke von Luxor (Ägypten) bis südlich von Wuntau (Südsudan) und den folgenden Winteraufenthalt im Südsudan.

Nach der glücklichen Rückkehr von Nobby in Loburg ist es uns mit spezieller Technik die fehlenden Daten auch noch in Erfahrung zu bringen. Diese Informationen wurden im Datenspeicher des Senders gespeichert. Aus unbekannten Gründen konnte Nobbys Sender diese Werte jedoch nicht live übermitteln.

Nach der Auswertung dieser Datensätze können wir nun Nobbys Zugroute komplett verfolgen.

So wurde ersichtlich, dass er von Ägypten nicht direkt in den Südsudan gezogen ist. Dem Nil folgte Nobby bis Abi (Sudan), dann verließ er den Nilverlauf und zog nach Südwesten in den Tschad. Am 07.09.2019 erreichte er nach 27 Tagen sein 1. Winterdomizil in der Region Batha rund 115 km nordöstlich vom Tschadsee. Hier rastete Nobby 56 Tage und brach dann am 3. November wieder auf. Jetzt zog er nach Osten in den Sudan, wo er nochmals für 11 Tage eine Zwischenrast einlegte. Am 25.11. landete Nobby dann im Bundesstaat Dschanub Kurdufan im Südosten des Sudans an der Grenze zum Südsudan.

Mitte Dezember flog er noch etwas weiter und verbrachte die restlichen Wochen im Südsudan. Im Bundesstaat Upper Nile durchstreifte Nobby bis zum Beginn des Heimfluges die Landschaft östlich des Sobat, einem Nebenfluss des Weißen Nil.

Nach 159 Tagen Winterrast war es dann an 14. Februar 2020 soweit und Nobby brach zu seinem Rückflug nach Loburg auf, wo er bekannterweise am 20. März eintraf.

Insgesamt war Nobby auf seinem gesamten Zug rund 22.400 km und 221 Tage unterwegs.

Wer noch Lust auf mehr Statistik zu seinem Zug hat, der findet diese Informationen und noch mehr auf unserer Homepage im Tierprofil von Nobby unter dem Tab Storchenzug.

Nobbys Zugroute 2019_2020 auf Google-Maps

Erläuterung Karte.

Mit einem Klick auf das Kästchen oben rechts auf der Karte öffnet sich eine größere Karte mit weiteren Informationen.

  • Herbstzug = rot, Winterzug = blau, Frühjahrszug = grün,

  • Auf der linken Seite gibt es oben ein Steuerfeld mit verschiedenen Kartenebenen, die sich ein- oder ausblenden lassen. Wenn Sie in diesem Steuerfeld auf den Pfeil nach unten klicken sehen Sie alle Daten dieser Ebene.

  • Klicken Sie ganz unten auf eines der Bilder, um einen Stil auszuwählen.

(Alle angegebenen Zeiten sind Weltzeit UTC; (MEZ=UTC+1h), (MESZ=UTC+2h))

alte Zugkarte 2019/2020 auf Google-Maps

Zurück