Satellitentelemetrie Rolando

Rolando am 04.04.2019

aktuelle Position

In Israel hat Rolando einige Tage einen Zwischenstopp eingelegt.

2 Tage blieb er noch in der Umgebung von Bet Alpha, dann flog er 20 km weiter nach Nordosten bis nach Gescher im Bet-Sche’an-Tal im Nordosten Israels. Hier, an der Grenze zu Jordanien hielt sich Rolando bis zum 2. April auf,machte am 3.4. einen Ausflug zum See Genezareth und zog dann wieder los. Am Abend war Rolando in Syrien bei Dar as Salamlam, nördlich von Homs. 250 km war seine Tagesetappe in etwa lang.

Nach 175 km überflog er um 11 Uhr am 4. April bei Görentaş die Grenze zur Türkei in der Provinz Kastamonu. Kurz darauf gelangte er bei Meydan an das östliche Mittelmeer.

Bis Konacık folgte er der Küstenlinie, dann jedoch nahm er den direkten Weg. Dieser führte Rolando fast 50 km über das offene Meer vom Golf von İskenderun. Für diese Strecke über das Wasser benötigte er rund 1 Stunde, dann hatte er es geschafft und war bei Haylazlı wieder über Land.

Eine halbe Stunde zog er noch nach Norden, dann wandte er sich nach Westen.

Um 15:30 Uhr landete Rolando zur Rast bei dem Dorf Gümüşyazı in der Provinz Adana.

2 Stunden nahm sich Rolando Zeit zur Nahrungssuche und flog dann zu einem kleinen Gehöft, wo er auf einem Baum die Nacht verbrachte.

Zurück