Satellitentelemetrie Rolando

Rolando in der Türkei

Am 19. August begann sein erster Zug mit Sender in den Süden, am 19. erreichte er die Grenze zu Polen. Am 20. war er nahe Katowice an der Grenze zu Tschechien, Tags darauf befand er sich schon in Ungarn. Weiter ging es am 22. über Rumänien, am 23. landete er dann in Bulgarien. Bis zum 24.8. hielt sich Rolando dann im europäischen Teil der Türkei auf, den Sprung über den Bosporus machte er am 25. August. Am Abend des 26.8. landete er rund 87 km südwesrlich von Konya in der inneranatolischen Hochebene.

Rolando am 26.8.2017

Zurück