Mose

Übersicht

Tierprofil – Mose

Mose

  • Art: Weißstorch, wildlebend
  • Geschlecht: männlich
  • Erstsichtung: 
  • beringt am: 27.Juli 2019
  • Ringnummer: BA033012/XA122
  • Horst: geschlüpft bei Köckte/Drömling
  • Partner: 
  • Kinder: 
  • Besenderung: ab 27.07.2018 mit GPS-Sender ausgestattet
Pate werden

Im Juli 2019 wurden zwei Jungstörche aus einem Horst im sachsen-anhaltischen Drömling, in Köckte mit einem neuen Typ von Ringen und einem Sender versehen.  Es sind zwei der drei Jungen von Jonas (II) .

Ihr erster Herbstzug verspricht einiges an Überraschungen, denn es stellte sich schon im August heraus, dass die Geschwister jeweils eine andere Route nehmen. "Mose" ist ein Ostzieher und "Waldemar" nimmt die westliche Route. 

Die Geschwister sind Nachkommen von Jonas II, einem weiteren Senderstorch 

 

Mose schloss sich bei seinem ersten Zug in den Süden den Ostziehern an., die ungewöhnlich weit östlich Afrika überflogen. Schaut man sich die Gebiete, in denen er sich länger aufhielt an, kann man feststellen, dass er und seine Artgenossen sich eher an natürlichen Nahrungsressourcen gehalten haben. Sie folgten den Heuschreckenschwärmen bis Kenia.  Er lernte dabei auch hoffentlich aus den Erfahrungen seiner älteren Gefährten, Siedlungen und landwirtschaftlich genutzte Flächen zu vermeiden, auf denen Gifte eingesetzt sein könnten. 

Nach neun Monaten bekam Moses Sender Probleme und übermittelte keine Daten. Umso überraschender dann drei Wochen später eine Meldung aus Syrien. 

 

News Satellitentelemetrie

Mose am 30.08.2020

Mose ist nach Jordanien gezogen

 

 Weiterlesen …

Mose am 08.08.2020

Mose unverändert in der Nähe von Damaskus

 Weiterlesen …

Mose am 31.07.2020

Mose in der Nähe von Damaskus

 

 Weiterlesen …

Mose am 24.07.2020

Mose in der Nähe von Damaskus

 Weiterlesen …

Mose am 21.07.2020

Mose zeigt wieder starke Aktivität

 

 Weiterlesen …